Dampfboot „African Queen“

Modell im Maßstab 1:12

Dieses Schiff gab einem Film, mit den bekannten Filmstars Katherine Hepburn und Humphrey Bogart seinen Namen. Die Geschichte spielt während des Ersten Weltkriegs, wo die „African Queen“ nach einer langen und gefahrvollen Reise die Zuflüsse des Sees hinab, das deutsche Kriegsschiff „Königin Luise“ auf dem Victoriasee in Afrika angreift. Das Modell der „AFRICAN QUEEN“ ist ein wahrer Blickfang auf dem Wasser. Die Vielzahl der liebevoll gefertigten Details sind ein absolutes Highlight. Aus der Nähe betrachtet könnte man fast annehmen das sich sogar die Figuren jeden Moment anfangen könnten zu bewegen. 1991 wurde dieser Bausatz beschafft und während einer „Hau Ruck Aktion“ in drei Wochen Ferien meinerseits,  bzw. Urlaub meines Vaters gebaut. Das Modell von Billing Boats hat einen Kunststoffrumpf und eine imitierte Dampfmaschine.

Vom Baukasten wurden viele Teile gar nicht erst übernommen, sondern stattdessen neu angefertigt. Aber nach dieser recht kurzen Zeit konnte ich mit dem Boot fahren. Seitdem wurde kontinuierlich an der Vervollständigung des Bootes gefeilt. So entstand in 1994 ein Holzkoffer, in dem alle benötigten Dinge ihren festen Platz fanden. Ein Jahr später wurde ein Anlegesteg geschaffen. Die „QUEEN“, wie sie bei uns nur genannt wird, wurde in – jährlich wechselnden – Dioramen mehrmals während der Dortmunder Intermodellbau ausgestellt.

 

 

Die Zurüstteile entstanden zum Teil erst viel später. Ein Beispiel: Am Teich sprach uns jemand an, der seine Freude an dem Modell hat. Er schenkt uns einen kleinen aber edlen Getriebemotor und bittet darum, mit diesem Motor die Attrappe der Dampfmaschine in Bewegung zu setzen. Dem Wunsch wurde entsprochen, und weil wir gerade so schön dabei waren, bekam die Laterne im Mast eine winzige Glühbirne eingesetzt. Über eine einfache Elektronik kann die Spannung dieser beiden Verbraucher den Verhältnissen angepasst werden.
Daten zum Modell:   Länge: 74 cm/ Breite 21 cm
Erbauer: Klaus Kistenich