U177

Modell im Maßstab 1: 45

 U-177 war ein deutsches U-Boot vom Typ IX D2, das im Zweiten Weltkrieg von der deutschen Kriegsmarine eingesetzt wurde. Der Auftrag für das Boot wurde am 28. Mai 1940 an die DESCHIMAG AG Weser in Bremen vergeben. Die Kiellegung erfolgte am 25. November 1940, der Stapellauf am 01. Oktober 1941, die Indienststellung unter Korvettenkapitän Wilhelm Schulze fand schließlich am 14. März 1942 statt. U-177 unternahm während seiner Dienstzeit drei Feindfahrten, auf denen es 14 Schiffe mit einer Gesamttonnage von 87.388 BRT versenkte.

Das Boot war am 6. Februar 1944 im Südatlantik, westlich von Ascension unterwegs, als es von einer B-3 Liberator der US-Navy Squadron VB 107 (Pilot Leutnant C.I. Pinnell) überrascht und versenkt wurde. Die Position war 10°35″S-23°15″W, Planquadrat FL4943, den Luftangriff überlebte nur die 15 Mann der
Brückenbesatzung. Die Überlebenden wurden von dem amerik. Kreuzer USS Omaha aufgenommen. Der Kommandant und 35 weitere Besatzungsmitglieder wurden getötet.
Stapellauf/Bauwerft:  01.10.1941/Deschimag, Bremen (Deutschland)
Schiffsart und -Klasse: Uschiffe Typ IX D2, Typschiff: der Klasse IX (U-37), Schwesterschiffe: U-178; 179; 181; 182; 196 bis 200; 847 bis 852; 859 bis 864; 871 bis 876 
Besatzung: 55 Mann bei Indienststellung (später mehr)
Technische Angaben: Gewicht voll ausgerüstet, über Wasser: 1.610 t, Gewicht voll ausgerüstet, unter Wasser: 2.150 t, Länge über alles: 87,58 m; Breite: 7,50 m; Tiefgang: 5,35 m, Antrieb: 2 MAN-9 zyl. Viertakt-Diesel M 9 V 40/46 mit Aufladung; dazu als Marschmotoren 2 MWM-6 zyl. Viertakt-Diesel RS 34,5 S ohne Aufladung und 2 Siemens-Schuckert-Werke-Doppelmaschinen 2 GU 345/34 für Dieselelektrisch mit einer Leistung von zusammen 9.000 PSe auf zwei Wellen, Geschw.: über Wasser 16,5 kn; unter Wasser 6,9 kn, Fahrbereich: über Wasser bei 10 kn – 32.300 sm; unter Wasser bei 2 kn – 245 sm, Akkumulatoren: 62+62 Zellen AFA 44 MAL 740 W. mit 11.300 Ah. Tauchtiefe: 100 m Konstruktionstauchtiefe; 200 m Prüftauchtiefe; 290 m rechnerische Zerstörungstiefe
Bewaffnung: 1 Utof-105 mm L/45 (mit 240 Schuß), 1 Flak-37 mm (mit 2.575 Schuß), 2 Flak-20 mm Zwilling (mit 8.100 Schuß); 6 TR-53,3 cm (mit 24 Torpedos oder 48 TMA-Minen oder 72 TMB-Minen), 2 Heckrohre, 4 Bugrohre
Elektronik: FuMeßeinrichtung
Einsätze: 3 Feindfahrten
Versenkungen: 14 Schiffe (87,388 BRT)

 

Das Baukastenmodell wurde im Aussehen vom Herbst 1942 bis Winter 1943/44
Sonderfunktionen schaltbar: Beleuchtung; Tiefensteuerung und Trimmung.
Baukastenmodell von ALEXANDER ENGEL
Länge: max.195 cm/ Breite: 17 cm/ Gewicht: 16 kg

Eigentümer: Jürgen Thiebes