Die Fregatten der BRANDENBURG-Klasse sind für die Hauptaufgabe U-Jagd vorgesehen. Dieser speziellen Aufgabe dient in erster Linie der Bordhubschrauber SEA LYNX MK 88A, von dem jedes Schiff zwei aufnehmen kann. Neben der Ubootjagd besitzt die Klasse die Fähigkeit zur Abwehr von Luftzielen im Eigenschutz und zur Seezielbekämpfung. Alle Einheiten verfügen über leistungsfähige Radaranlagen zur See- und Luftraumüberwachung, zur Navigation sowie zur Feuerleitung. Sonargeräte, LINK11-Informationsübertragung und Anlagen zur elektronischen Kampfführung sowie eine fernmeldetechnische Ausrüstung, die auch Führungsschiffaufgaben zuläßt, vervollständigen die Ausrüstung. Die Fregatten der Brandenburg-Klasse gehören dem 6. Fregattengeschwader an und sind in Wilhelmshaven stationiert.

Technische Daten: Maße (Länge /Breite /Tiefgang): 138,9m / 16,7m / 6,8m Einsatzverdrängung: 4.900 t Geschwindigkeit: 29kn Antriebsanlage: Leistung: 38.000 kW (51.600 PS) Bewaffnung:
1x 76mm OTO-Melara Geschütz 2x 20 mm Rheinmetall Geschütz 16x NATO Sea Sparrow (Schiff-Luft-Flugkörper) 4x Seezielflugkörper MM 38 EXOCET 2x GDC RAM (Rolling Airframe Missile) 21 Zellen 4x 324 mm Torpedos Mk 32 Mod 9
2 Bordhubschrauber SEA LYNX Mk 88A
Besatzung: 216

Das Modell wurde im Maßstab 1:100 gebaut
Bauplanmodell
Länge: 139 cm/ Breite: 16,7 cm/ Gewicht: 4,9 kg

Eigentümer: Jürgen Kaemnick